Merkliste – 0,00 

0 items

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Kameratechnik Nord UG (haftungsbeschränkt)

Kameratechnik Nord UG (haftungsbeschränkt)
Eleonorenstraße 19A
30449 Hannover

Vertreten durch:
Andreas Wilhelm Spengler

Geschäftsführer: Andreas Wilhelm Spengler
Telefon: +49 (0)511 / 373 88 685
E-Mail: info@studiotakes.com

Eintragung im Handelsregister:
Registergericht: Amtsgericht Hannover
Registernummer: HRB 212488

---------------------------------------

Für gegenseitigem Ansprüche aus und Zusammenhang mit Verbraucher oder dem Unternehmer und Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) gelten Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung.

Der Begriff des Verbrauchers wird in § 13 BGB, der Begriff des Unternehmers in § 14 BGB definiert.

Allgemeines

- Die nachstehenden Bedingungen gelten für jeden Auftrag. Andere Bedingungen sind für uns nur bindend, wenn wir sie schriftlich anerkannt haben.
- Aufträge und mündliche Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit unserer schriftlichen Bestätigung.
- Unsere Angebote sind freibleibend, sofern sie von uns nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden. Kostenvoranschläge sind unverbindlich. Die Preise verstehen sich netto ab Werk ausschließlich Verpackung.
- Wir behalten uns eine verhältnismäßige Veränderung der Preise vor, wenn sich nach
die Werkstoffpreise, Personalkosten und /oder Wechselkurse bei Importware ändern.
- Wird ein Auftrag vom Besteller oder Auftraggeber storniert, wozu es unserer Zustimmung bedarf, so ist uns der tatsächlich entstandene Aufwand zu vergüten, mindestens jedoch 25% des Verkaufspreises.
- Wir behalten uns unsere ausschließlichen Rechte und Ansprüche auf alle Entwürfe, Pausen, Bilder.
- Zeichnungen, Tabellen, Schaltbilder und alle anderen Fabrikationsunterlagen, die dem Besteller oder dem künftigen Besteller unserer Waren geschickt oder gezeigt werden, vor. Solche Entwürfe, Pausen, Bilder, Zeichnungen, Tabellen, Schaltbilder und Fabrikationsunterlagen sind ohne unsere ausdrücklich schriftliche Einwilligung Dritten nicht zu überlassen, zu zeigen oder senstwjezur Kenntnis zu bringen. Sie sind auf unser Verlangen jederzeit an uns zurückzusenden.

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) und den Unternehmern, die das Internetangebot von Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) nutzen (im Folgenden „Käufer“ genannt). Die AGB betreffen die Nutzung der Website http://www.kameratechniknord.de/ sowie alle zu dieser Domain gehörenden Subdomains. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.

(2) Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die mit Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) in Geschäftsbeziehung treten, ohne dass dies ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche und juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellsch ten, die in Ausübung ihrer geschäftlichen, gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit mit Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) in eine Geschäftsbeziehung treten.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Angebote von Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Käufer dar, bei Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) Waren zu bestellen.

(2) Durch die Bestellung des gewünschten Kaufgegenstands im Internet gibt der Käufer ein verbindliches Angebot ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung des Kunden stellt noch keine Annahme des Angebotes des Kunden dar.

(3) Sollte die Auftragsbestätigung oder eine sonstige rechtsverbindliche Erklärung von Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) Schreib- oder Druckfehler beinhalten oder sollten der Preisfestlegung Übermittlungsfehler zugrunde liegen, ist Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt)berechtigt, die Erklärung wegen Irrtums zu widerrufen. Evtl. erhaltene Zahlungen werden in diesem Falle unverzüglich erstattet.

(4) Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) ist berechtigt, dieses Angebot innerhalb eines Zeitraumes von sieben Kalendertagen mit Zusendung einer Versandbestätigung oder Zusendung der bestellten Ware anzunehmen. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) das bestellte Produkt versendet und den Versand mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigt hat. Nach fruchtlosem Fristablauf gilt das Angebot als abgelehnt.

§ 3 Zahlung, Fälligkeit, Zahlungsverzug

(1) Die Bezahlung der Waren erfolgt per Vorkasse, Nachnahme, Paypal oder Kreditkarte. Die Bezahlung per Nachnahme ist nur bei Versand innerhalb Deutschlands möglich. Wir behalten uns das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten zu akzeptieren oder auszuschließen.

(2) Bei Zahlung per Vorkasse verpflichtet sich der Käufer, den Kaufpreis nach Vertragsschluss unverzüglich zu zahlen. Bei Zahlung per Nachnahme verpflichtet sich der Käufer, den Kaufpreis bei Lieferung der Ware zu zahlen. Bei Zahlung per Bankeinzug erfolgt die Abbuchung innerhalb einer Woche nach Vertragsschluss. Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Zahlung sofort mit der Bestellung.

(3) Befindet sich der Käufer im Zahlungsverzug, hat er währenddessen jede Fahrlässigkeit zu vertreten.

(4) Der Kaufpreis ist während des Verzugs zu verzinsen. Der Verzugszinssatz beträgt für das Jahr fünf Prozentpunkte über dem Basiszinssatz. Bei Rechtsgeschäften, an denen ein Verbraucher nicht beteiligt ist, beträgt der Zinssatz acht Prozentpunkte über dem Basiszinssatz.

(5) Die Geltendmachung eines weiteren Schadens ist nicht ausgeschlossen.

(6) Gutscheindcodes
Gutscheincodes gelten nicht auf Kauftechnik, außer dies ist auf dem Gutschein eindeutig vermerkt.

§ 4 Lieferung

(1) Die Lieferung erfolgt durch Sendung des Kaufgegenstands an die vom Käufer mitgeteilte Adresse. Die Lieferung erfolgt gegen die angegebenen Verpackungs- und Versandkosten.

(2) Angaben zu Lieferzeiten sind der Artikelbeschreibung zu entnehmen.

(3) Für Auslandslieferungen wird, soweit nichts anderes angegeben ist, der Preis für Verpackung und Versand gesondert nach Gewicht berechnet. Wenn der Käufer eine spezielle Art der Versendung wünscht, bei der höhere Kosten anfallen, so hat er auch diese Mehrkosten zu tragen.

(4) Erwirbt der Käufer den Kaufgegenstand für seine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung des Kaufgegenstands auf ihn über, sobald Kameratechnik Nord UG (H tungsbeschränkt) den Kaufgegenstand dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat.
§ 5 Eigentumsvorbehalt
Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Kameratechnik Nord UG (H tungsbeschränkt). Vor Eigentumsübertragung ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne ausdrückliche Einwilligung von Kameratechnik Nord UG (H tungsbeschränkt) nicht zulässig.

§ 6 Preise

(1) Der im jeweiligen Angebot angegebene Preis für den Kaufgegenstand versteht sich als Endpreis einschließlich eventuell anfallender Mehrwertsteuer und weiterer Preisbestandteile.

(2)Der Preis umfasst nicht die Liefer- und Versandkosten.

(3)Preisliche Irrtümer, Zwischenverkauf und Änderungen vorbehalten. Für den Fall, einer falschen Produkt- oder Preisinformation durch Tippfehler oder Fehler in Angaben welche Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) GmbH von Lieferanten erhalten hat, hat Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt)das Recht den erteilten Auftrag nicht auszuführen und zu stornieren. Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) ist berechtigt, derartige Aufträge nicht auszuführen und zu stornieren auch wenn dieser per Email bestätigt wurde und bereits per Kreditkarte, Überweisung, Paypal oder einer andere Zahlungsmethode bereits bezahlt wurde. Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) wird in diesem Fall umgehend eine Erstattung veranlassen.

§ 7 Rücktritt

Für gewerbliche Verbrauchern, Firmen, Selbständige und Freiberufler wird grundsätzlich kein Widerrufsrecht gewährt.

(1) Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) ist berechtigt, vom Vertrag auch hinsichtlich eines noch offenen Teils der Lieferung oder Leistung zurückzutreten, wenn falsche Angaben über die Kreditwürdigkeit des Käufers gemacht worden oder objektive Gründe hinsichtlich der Zahlungsunfähigkeit des Käufers entstanden sind, bspw. die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Käufers oder die Abweisung eines solchen Verfahrens mangels kostendeckenden Vermögens. Dem Käufer wird vor Rücktritt die Möglichkeit eingeräumt, eine Vorauszahlung zu leisten oder eine taugliche Sicherheit zu erbringen.

(2) Unbeschadet etwaiger Schadenersatzansprüche sind im Falle des Teilrücktritts bereits erbrachte Teilleistungen vertragsgemäß abzurechnen und zu bezahlen.

(3) Bei Widderruf eines Verbrauchers wird von Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) geprüft ob die Ware (falls bereits geliefert), sich in einwandfreiem Zustand befindet, benutzt, ausgepackt oder beschädigt wurde. Nicht private Personen (Firmen, gemeinnützige Organisationen, Vereine, …) haben nach dem gesetzlichen Widerrufsrecht kein Rückgaberecht.

Falls einer der letzlich genannten Fälle bei Verbrauchern zutrifft, behält sich die Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) GmbH vor, eine Restocking Fee in Höhe von 10% bis 25% des Warenwertes zu erheben. Bei Produkten, die von Herstellern speziell auf Kundenwunsch oder nur auf Kundenbestellung gefertigt werden, ist die Ware von der Rückgabe ausgeschlossen. Bei Privatkunden gelten darüber hinaus die Bedingungen des Fernabsatzgesetzes.

Für gewerbliche Verbrauchern, Firmen, Selbständige und Freiberufler wird grundsätzlich kein Widerrufsrecht gewährt.

§ 8 Gewährleistung

(1) Gewährleistung gegenüber Verbrauchern
a) Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) trägt Gewähr dafür, dass der Kaufgegenstand bei Übergabe mangelfrei ist. Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Übergabe des Kaufgegenstands ein Sachmangel, so wird vermutet, dass dieser bereits bei Übergabe mangelhaft war, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art des Kaufgegenstands oder des Mangels unvereinbar. Zeigt sich der Sachmangel erst nach Ablauf von sechs Monaten, muss der Käufer beweisen, dass der Sachmangel bereits bei Übergabe des Kaufgegenstands vorlag.
b) Ist der Kaufgegenstand bei Übergabe mangelhaft, hat der Käufer die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) ist berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer bleibt.
c) Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Käufer grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) sowie Schadensersatz verlangen. Bei nur geringfügigen Mängeln steht dem Käufer kein Rücktrittsrecht zu.
d) Ansprüche des Käufers wegen Mängeln verjähren in zwei Jahren, beim Verkauf gebrauchter Sachen in einem Jahr.

(2) Gewährleistung gegenüber Unternehmern
a) Ist der Kauf für Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) und den Käufer ein Handelsgeschäft, hat der Käufer die gelieferte Ware unverzüglich auf Qualitäts- und Mengenabweichung zu untersuchen und Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) erkennbare Mängel unmittelbar bei Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Verdeckte Mängel sind Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) innerhalb einer Frist von einer Woche ab Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Käufer trifft in diesem Fall die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.
b) Bei Mängeln leistet Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
c) Die Ansprüche des Käufers wegen Mängeln verjähren in einem Jahr.

(3) Liefert Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) zum Zwecke der Nacherfüllung einen mangelfreien Kaufgegenstand, kann Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) vom Käufer Rückgewähr des mangelhaften Kaufgegenstands verlangen.

(4) Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Käufers bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt).

§ 9 Haftungsbeschränkung

(1) Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haftet Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt) nur, soweit diese Schäden auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt)oder deren Erfüllungsgehilfen beruhen. Vertragswesentlich ist eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertrauen darf. Eine darüberhinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Ansprüche aus einer von Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt)gegebenen Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstands und dem Produkthaftungsgesetz bleiben hiervon unberührt.

(2) Nach dem jetzigen Stand der Technik kann die Datenkommunikation über das Internet nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften daher nicht für die jederzeitige Verfügbarkeit unseres Internetshops.
§ 10 Rechtswahl, Gerichtsstand
(1) Alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

(2) Ist der Käufer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von Kameratechnik Nord UG (Haftungsbeschränkt). Dasselbe gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

§ 11 Online-Streitbeilegung

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

§ 12 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB ungültig oder undurchsetzbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB hiervon unberührt, es sei denn, dass durch den Wegfall einzelner Klauseln eine Vertragspartei so unzumutbar benachteiligt würde, dass ihr ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zugemutet werden kann.

---------------------------------------

AGB als PDF anzeigen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

PDF-Download

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Miet- und Verleihgeschäfte

I Geltungsbereich

1. Der Mieter erkennt mit Erteilung des Mietauftrages ausdrücklich die
nachstehenden Geschäftsbedingungen und die Allgemeinen
Versicherungsbedingungen an.
2. Für alle – auch künftige – Rechtsgeschäfte zwischen der Kameratechnik Nord UG (haftungsbeschränkt) und allen juristischen Nachfolgern (nachfolgend Vermieter) und dem Kunden (Mieter) gelten ausschließlich diese
Mietbedingungen. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des
Mieters werden zurückgewiesen.
3. Vertragsgegenstand ist die Anmietung von fotografischen Geräten und
Zubehör sowie Filmgeräte und Zubehör (Mietgegenstände).

II Vertragsschluss

1. Die Bestellung durch den Mieter stellt ein verbindliches Angebot auf
Abschluss eines Mietvertrages dar.
2. Der Vertrag zwischen Mieter und Vermieter kommt erst durch
Mietbestätigung seitens des Vermieters zustande. Die Annahme durch
den Vermieter kann nur innerhalb von 5 Tagen erfolgen.

III Geräteübernahme

1. Der Mieter hat die Geräte unmittelbar nach Empfang auf
Funktionstüchtigkeit zu prüfen und sich von der einwandfreien
Beschaffenheit und Vollständigkeit der Mietgeräte zu überzeugen. Die Geräte gelten als in
einwandfreiem Zustand übernommen, wenn eventuelle Mängel nicht
umgehend nach Empfang gerügt worden sind. Eventuelle während der
Mietdauer vom Mieter eigenmächtig durchgeführte Reparaturen oder
Serviceleistungen gehen zu Lasten des Mieters sofern diese nicht vorher
vom Vermieter schriftlich genehmigt wurden.
2. Bei Auftreten von Mängeln oder Schäden an den Mietgegenständen ist
der Mieter verpflichtet, den Vermieter unverzüglich zu informieren.

IV Nutzung der Mietgegenstände

1. Der Vermieter überlässt die Mietgegenstände dem Mieter für den
vertraglich vereinbarten Zeitraum zur Nutzung.
2. Eine Verlängerung des Mietverhältnisses ist nur mit der Zustimmung
des Vermieters vor Beendigung des laufenden Mietverhältnisses möglich.
3. Die Mietgegenstände werden ausschließlich zur üblichen Nutzung
an den Mieter überlassen. Insbesondere bei DSLR Kameras gelten 2000 p/Tag
Auslösungen als üblich. Weitere Auslösungen werden zusätzlich berechnet.
4. Der Mieter ist verpflichtet, die Mietgegenstände pfleglich zu behandeln,
nicht in den Besitz Dritter zu geben und sicher gegen Entwendung durch
Dritte zu verwahren.
5. Der Mieter ist nicht berechtigt, die Mietgegenstände Dritten unentgeltlich oder
entgeltlich zu überlassen. Eine Weitervermietung ist untersagt.

V Geräterückgabe

1. Der Mieter verpflichtet sich, alle Mietgegenstände nach Ablauf des Mietverhältnisses zum folgenden Werktag an den Vermieter bis 12 Uhr zu übergeben oder im Fall eines Versands die Rücksendung aufzugeben. (Samstage gelten nicht als Werktage). Dies gilt insbesondere auch für
Speichermedien.
2. Im Fall eines Versandes muss zur Rücksendung der Mieter, die vom
Vermieter vorgesehene und vorbereitete fachgerechte Verpackung und
Versandart nutzen.
3. Der Mieter trägt alle schuldhaft von ihm verursachten Transport- und
Verzögerungsschäden in vollen Umfang.
4. Die Rücknahme der Mietgegenstände durch den Vermieter indiziert
nicht, dass diese mangelfrei übergeben wurden.
5. Der Mieter ist dafür verantwortlich, dass der Mietgegenstand zum vorgeschriebenen Zeitpunkt, nach §V.1 dem Vermieter übergeben wurde. Falls der Mietgegenstand nicht bis 12 Uhr am folgenden Werktag des letzten Tages der Mietung dem Vermieter übergeben wurde, fallen unverzüglich Mietgebühren für eben diesen Miettag an; die Kosten hierfür richten sich nach den ausgewiesenen Kosten für die Mietung des Mietgegenstandes. Falls der Mietgegenstand nicht im Laufe der Geschäftszeiten am folgenden Werktag des letzten Tages der Mietung dem Vermieter übergeben wurde, fallen mit sofortiger Wirkung Mietgebühren für den Mietgegenstand in Höhe von 200% des Tagesmietpreises an, bis der Mietgegenstand dem Vermieter übergeben wurde.
6. Wird der Mietgegenstand nach Ablauf des Mietverhältnisses nicht innerhalb von 5 Werktagen dem Vermieter übergeben, muss der Vermieter davon ausgehen, dass der Mieter sich den Gegenstand rechtswidrig zueignet hat und ist berechtigt den Neuanschaffungswert vom Mieter zu verlangen.

VI Mietpreise und Zahlungsbedingungen

1. Es gelten die auf unsere Internetseite http://www.kameratechniknord.de/, sowie in unseren offiziellen Preislisten, bei Angebotsabgabe ausgewiesenen Preise.
2. Die Mietdauer beträgt jeweils Vielfache von ganzen Kalendertagen.
3. Die Miete ist inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Mietpreis,
Versandkosten und Kaution werden sofort auf der Kreditkarte (PayPal)
oder Bar reserviert. Dieser Betrag steht Ihnen für weitere Transaktionen
nicht zur Verfügung. Sobald wir die Mietgegenstände an Sie versenden
buchen wir Mietpreis und Versandkosten ab. Der Kautionsbetrag wird
sofort nach Rückerhalt der Mietgegenstände in vereinbartem Zustand
storniert.
4. Sofern nichts Abweichendes vereinbart wird, werden alle fälligen
Beträge der Kreditkarte des Mieters belastet, per Rechnung oder Bar bezahlt.
Rechnungsbeträge sind per sofort fällig nach Rückgabe der Mietartikel.
5. Der Mieter ermächtigt den Vermieter alle fälligen Forderungen der
hierzu benannten Kreditkarte zu belasten.

VII Haftung des Mieters

1.Der Mieter haftet in vollen Umfang für von ihm schuldhaft verursachte
Verschlechterung, Verlust oder Untergang der Mietgegenstände während
sich diese in seinem Besitz befinden.
In jeden Fall gilt es, den Neuanschaffungswert zu erstatten. Insbesondere
können Kosten eines Schadenersatzes gefordert werden, wenn sich aus
dem Verlust oder Beschädigung des Mietgerätes eine Umsatzeinbuße und
somit entgangener Gewinn einstellt.
2.Der Mieter haftet ebenso für Schäden, die durch unsachgemäße
Verpackung, Rücktransportart oder schuldhaft verspätete Rücksendung
entstehen.
3.Dem Mieter obliegt es, den Untergang, Ausfall oder die Entwendung der
Mietgegenstände aus seinem Besitz nachzuweisen. Rechtswidriges
Handeln Dritter in Bezug auf die Mietgegenstände ist vom Mieter
unverzüglich gegenüber Polizei oder Staatsanwaltschaft anzuzeigen.
4.Auftretende Mängel, Schäden, Verlust oder Untergang der
Mietgegenstände sind dem Vermieter unverzüglich schriftlich anzuzeigen.
5.Soweit Schadensereignisse versichert sind, reduziert sich die
Verpflichtung auf Schadenersatz um die jeweilige Versicherungsleistung.
6. Der Mieter haftet für alle Schäden oder Verstöße gegen das Gesetzt,
welche mit und durch die Mietgegenstände verursacht werden in vollem Umfang.

VIII Versicherung

Der Mieter ist verpflichtet die Mietgeräte sorgfältig zu behandeln und haftet für einen ordnungsgemäßen und pfleglichen sowie schadensfreien Gebrauch der Mietsache.
Teilen Sie uns einen Schadensfall unverzüglich nach bekannt werden des Schadens mit. Die Mitteilung muss schriftlich erfolgen per Brief, Telefax oder E-Mail. Bei Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub, Plünderung oder anderem
rechtswidrigen Handeln Dritter in Bezug auf die Mietsachen sind Sie verpflichtet, unverzüglich die lokale Polizeibehörde zu verständigen und
den Fall in einem Polizeibericht zu protokollieren. Im Falle der Inanspruchnahme der Elektronikversicherung des Vermieters auf Grund einer unsachgemäßen Nutzung des Mieters, oder eines Schadens der während der Obhut des Mieters entstanden ist, haftet der Meiter mindestens für 250,00 Euro des verursachten Schadens.

IX Eigentum und Besitz

1. Der Mieter erkennt an, dass sich die Geräte im Eigentum des Vermieters befinden. Der Vermieter ist berechtigt, an den Geräten eine
Plakette oder eine andere Kennzeichnung anzubringen, welche auf das
Eigentum des Vermieters hinweist. Der Mieter darf diese Plakette
oder Kennzeichnung nicht entfernen, unkenntlich machen oder verdecken.
2. Der Mieter wird alle Maßnahmen unterlassen, durch die die Rechte von
des Vermieters im Hinblick auf die Geräte nachteilig betroffen
werden können. Der Mieter ist nicht berechtigt, die Geräte ohne die
vorherige schriftliche Zustimmung des Vermieters an Dritte zu
übereignen, die Geräte unterzuvermieten, zu verpfänden, zur Sicherheit zu
übergeben oder Dritten (ausgenommen Angestellten und
Erfüllungsgehilfen des Mieters, derer er sich zur Nutzung der Geräte
bedient) sonst zu übergeben.
3. Der Vermieter ist berechtigt, vom Mieter jederzeit Auskunft
über den Verbleib der Geräte zu verlangen.
4. Im Falle des Zugriffs Dritter auf die Geräte hat der Mieter dies dem Vermieter
unverzüglich anzuzeigen, den Zugreifenden auf
die Rechte des Vermieters hinzuweisen und den Vermieter
bei der Geltendmachung und Durchsetzung ihrer Eigentumsrechte
zu unterstützen, insbesondere auf seine Kosten die notwendigen
sofortigen Rechtsbehelfe/Rechtsmittel zur Wahrung der Rechte des Vermieters einzulegen.

X Schlußbestimmung

1. Alle Erklärungen im Zusammenhang mit der Durchführung der Verträge
sind von dem Mieter an die letztbekannte Anschrift, E-Mail, Telefax- oder
Telexnummer von StudioTakes Medienproduktion Hannover UG (haftungsbeschränkt) zu übermitteln.
2.Der Mieter ist nicht berechtigt, ohne die vorherige schriftliche
Zustimmung des Vermieters, Rechte und/oder Pflichten aus
oder im Zusammenhang mit einem Vertragsverhältnis zwischen den
Parteien, an Dritte zu übertragen.
3. Der Mieter erklärt sein Einverständnis damit, dass die aus der
Geschäftsbeziehung mit ihm gewonnenen
personenbezogenen Daten im Sinne des Datenschutzgesetz vom Vermieter
für gesellschaftseigene Zwecke auch im Konzern verwendet
werden.

Stand März 2017
Alle bisherigen Mietbedingungen verlieren Ihre Geltung mit erscheinen
der neuen Mietbedingungen.

Alle bisherigen Mietbedingungen verlieren Ihre Geltung mit erscheinen
der neuen Mietbedingungen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Miet- und Verleihgeschäfte

PDF-Download

Hinweis zur Entsorgung von Altbatterien

Der nachfolgende Hinweis richtet sich an diejenigen, die Batterien oder Produkte mit eingebauten Batterien nutzen und in der an sie gelieferten Form nicht mehr weiterveräußern (Endnutzer):

Unentgeltliche Rücknahme von Altbatterien

Batterien dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Sie sind zur Rückgabe von Altbatterien gesetzlich verpflichtet, damit eine fachgerechte Entsorgung gewährleistet werden kann. Sie können Altbatterien an einer kommunalen Sammelstelle oder im Handel vor Ort abgeben. Auch wir sind als Vertreiber von Batterien zur Rücknahme von Altbatterien verpflichtet, wobei sich unsere Rücknahmeverpflichtung auf Altbatterien der Art beschränkt, die wir als Neubatterien in unserem Sortiment führen oder geführt haben. Altbatterien vorgenannter Art können Sie daher entweder ausreichend frankiert an uns zurücksenden oder sie direkt an unserem Versandlager unter der folgenden Adresse unentgeltlich abgeben:

Kameratechnik Nord UG (Haftungsb.)
Eleonorenstraße 19A
30449 Hannover
Germany

"Hinweis zur Entsorgung von Altbatterien" als PDF anzeigen

PDF-Download

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Kameratechnik Nord UG (haftungsbeschränkt), Eleonorenstraße 19A, 30449 Hannover | Telefon: +49 (0)511 / 373 88 685 | E-Mail: service@kameratechniknord.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. http://www.kameratechniknord.de/wp-content/uploads/2016/11/WIDERRUFSFORMULAR_KN.pdf
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Kameratechnik Nord UG (haftungsbeschränkt), Eleonorenstraße 19A, 30449 zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Das Widerrufsformular finden Sie unter diesem Link: http://www.kameratechniknord.de/wp-content/uploads/2016/11/WIDERRUFSFORMULAR_KN.pdf

WIDERRUFSFORMULAR

PDF-Download


Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.